Film Tinkerbell - Das Geheimnis der Feenflügel Thema ist als GELÖST markiert

Alles über einige getestete Computerspiele, Videos, Kinobesuche oder Videoclips.
Forumsregeln
Bitte nicht mehr wie 5 Bilder pro Beitrag posten.
Keine Videos welche gegen gewisse Regeln verstoßen verlinken.
Gesperrt Gesperrt
Benutzeravatar
Transwarp Germany
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Registriert: 18. Feb 2006, 16:25
Alter: 44
Geschlecht:
Alter: 44
Add foe

Tinkerbell - Das Geheimnis der Feenflügel

#1

Beitragvon Transwarp » 6 Jahren 4 Monaten Vor (25. Nov 2012, 20:01)

Beitrag von Transwarp » 6 Jahren 4 Monaten Vor (25. Nov 2012, 20:01)

1353870060 2
Zum ersten Mal auf der großen Kinoleinwand! Mit Tinkerbell wird der Winter 2012 aufregend zauberhaft, denn wir entdecken die fantastische Welt der Winterfeen und erleben ein ganz neues, unglaubliches Abenteuer:

Für Tinkerbell und die anderen Feen der warmen Jahreszeiten ist der Winterwald ein mysteriöser und verbotener Ort. Sommerfeen und Winterfeen dürfen die Grenzen des jeweils anderen Reiches nicht übertreten, denn damit würden sie riskieren, ihre empfindlichen Feenflügel zu zerstören. Doch die neugierige Tinkerbell kann es einfach nicht lassen und schleicht sich dennoch in die Winterwelt. Da passiert etwas Unglaubliches: Obwohl ihre Flügel mit einem Mantel vor der Kälte geschützt sind, beginnen sie plötzlich wundersam zu glühen. Mit Hilfe des etwas verrückten, aber weisen Dewey macht sie sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Feenflügel und erlebt so das bisher größte Abenteuer ihres Lebens. Denn das Gleichgewicht zwischen den Welten gerät durcheinander und der Feenstaubbaum droht durch ewiges Eis zerstört zu werden. Das Tal der Feen ist in großer Gefahr und es liegt an Tinkerbell und ihren Freunden die Zukunft aller Feen zu retten.
Mit wunderbaren Bildern, charmanten neuen Charakteren und liebenswertem Humor wird diese abenteuerliche Geschichte die Herzen aller im Sturm erobern.
Ich war selbst am 01.12.2012 im Kino mit einer sehr sehr lieben Person und es war richtig schön. Natürlich habe ich auch ein paar Tränen geweint in dem Film das ist völlig normal und ich kannte Tinkerbell nur durch diverse Trailer der ersten 3 Teile, da sich nun die Möglichkeit bot und wir eh zusammen ins Kino gehen wollten nutzen wir dieses Chance. Es war zwar eine Mittagsvorstellung aber das tat dem ganzen keinen Abbruch. Tinkerbell war wie gewohnt free und witzig und auch sehr kreativ und was Sie mit Ihren Freunden alles für tolle Erfindungen immer baut. In dem Film gibt es keinen Bösewicht in dem Sinne wie man es immer kennt. Nein es geht vielmehr darum eine absolute Tabugrenze zu übertreten und das Schicksal nicht so hinzunehmen wie es sich auf den ersten Blick repräsentiert. Sie kämpfe für Ihre Idee, erlitt mehr als eine bittere Niederlage, jedoch ging Sie am Ende als Sieger hervor und das lange Tabu wurde endlich gebrochen und neu überdacht und eine neue Lösung für das Problem gesucht und gefunden. Das war genau wieder so ein Moment im Film wo ich richtig stark gefunden und es persönlich auf mich und andere runterbrechen konnte. Oft sind Dinge so wie Sie sind und man weiß nichtmal warum, und hat nie versucht diese zu ändern. Schon darum blieb der Film in besonderer Erinnerung und mit meiner netten Begleitung war er natürlich noch viel schöner und ich hoffte man hätte viel mehr Zeit gehabt und auch die ersten 3 Teile noch zusammen angucken können. . . :13:
- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -




Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Gesperrt Gesperrt