Spiele Star Trek - Elite Force 2

Alles über einige getestete Computerspiele, Videos, Kinobesuche oder Videoclips.
Forumsregeln
Bitte nicht mehr wie 5 Bilder pro Beitrag posten.
Keine Videos welche gegen gewisse Regeln verstoßen verlinken.
Gesperrt
Benutzeravatar
Transwarp
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Alter: 45
Geschlecht:

Star Trek - Elite Force 2

Beitrag von Transwarp » 9. Jun 2010, 18:01

Die Voyager ist in die Heimat zurückgekehrt, doch die Mission des Hazard-Teams ist noch nicht vorbei: An Bord der USS Enterprise führen Alex Munro und sein Team all jene Aufträge aus, die für ein gewöhnliches Außenteam zu gefährlich sind. Wie sein Vorgänger entpuppt sich Elite Force 2 als ein packender Ego-Shooter.

Star Trek: Voyager – Elite Force zählt bis heute zu den besten und erfolgreichsten Spielen mit Star-Trek-Lizenz. Ein Nachfolger war also nur eine Frage der Zeit, doch weil Raven Software mit anderen Projekten beschäftigt war, nahm sich Ritual Entertainment Elite Force 2 an. Der Voyager-Teil ist aus dem Namen verschwunden, bis auf die erste Mission spielt Activisions neuer Ego-Shooter im Universum der Next Generation.

Abgesehen von der neuen Storyline hat sich Ritual klar an den Stärken des Vorgängers orientiert: Der Fokus des Spiels liegt ein weiteres Mal klar auf Action, auch wenn Sie zwischendurch einzelne Schalterrätsel lösen müssen. Für solche Fälle haben Ihnen die Entwickler einen Tricorder bereitgelegt, der die zu überbrückenden Schaltungen darstellt. Weiterhin zeigt Ihnen der Tricorder Gegner in der näheren Umgebung, den Weg zum nächsten Missionsziel sowie Schwachstellen in der Level-Geometrie, an denen Sie zum Beispiel ein Loch in die Wand schießen können.

Gleich geblieben ist auch das Grafikgrundgerüst, die etwas betagte Q3-Engine. Ritual hat mit seinen hauseigenen Tools zwar den Detailgrad gegenüber dem Vorgänger drastisch erhöht, einem Unreal 2 muss sich das Spiel aber dennoch geschlagen gegeben. Und obwohl das Design der Level durchaus gelungen ist, hat man des Öfteren ein Déjà-vu-Gefühl.

Richtig punkten kann Elite Force 2 in Sachen Atmosphäre und Story: Wie im ersten Teil dürfen Sie sich zwischen den Einsätzen auf der Enterprise begrenzt bewegen und Dialoge mit Crew-Mitgliedern führen. Hier bahnt sich auch die zarte Romanze zwischen Alex und der schönen Telsia an. Für wichtige Ereignisse blendet das Spiel des Öfteren in eine der langen Zwischensequenzen über, die mit professioneller Sprachausgabe unterlegt sind.

Fazit: Für Fans führt kein Weg an Elite Force 2 vorbei. Obwohl es an Innovationen mangelt, ist Ritual ein würdiger Nachfolger und vor allem ein sehr guter Ego-Shooter gelungen.

Pro:
  • Dichte Atmosphäre
  • Insgesamt gutes Leveldesign
  • Deutlich längere Spielzeit
  • Professionelle Sprachausgabe
Kontra:
  • Wenig neue Ideen




- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -


Benutzeravatar
Transwarp
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Alter: 45
Geschlecht:

Beitrag von Transwarp » 22. Jun 2010, 12:44


Willkommen auf der Enterprise, Lieutenant Munro !
Mit dem Sequel zum erfolgreichen "Star Trek Voyager Elite Force (mehr als 100.000 verkaufte Units) bietet Activision dem Spieler die Möglichkeit, erneut in das Star Trek-Universum einzutauchen, neue Lebensformen zu entdecken und nebenbei als Sternenoffizier die Galaxie zu retten. Mit Star Trek Elite Force 2 wird vielen Fans ein Traum erfüllt. Die genaue und detailgetreue Wiedergabe des Star Trek-Universums schafft eine unvergleichliche Atmosphäre, zudem kann sich der Spieler auf die im Vergleich zum Vorgänger doppelt so lange Spieldauer freuen. Außerdem erfreut der virtuelle Rundgang durch die Sternenflottenakademie, bei dem der Spieler in der "Ahnengalerie der Akademie tatsächlich die Crewfotos der TV-Serien erblicken kann - hier ist die Symbiose zwischen PC-Spiel und dem TV-Vorbild perfekt gelungen - man sieht, mit wie viel Liebe zum Detail dieses Spiel realisiert wurde. Neue Aufgaben, neue Feinde, neue Waffen.

Obwohl das Team um Lieutenant Munro seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte, als es die USS Voyager im gefährlichen Gamma-Quadranten gegen alle Widersacher verteidigen konnte (Star Trek™ Voyager Elite Force), wird das Elite-Team angeblich nicht mehr benötigt - die Mitglieder sollen sich friedlicheren Aufgaben zuwenden. Munro wird beauftragt, die Ausbildung von Kadetten an der Sternenflottenakademie zu überwachen. Glücklicherweise hat Captain Jean-Luc Picard hat ein Auge für besondere Talente, daher holt er Munro und dessen Team an Bord, damit diese nun die USS Enterprise beschützen. Der Spieler wird somit vielen alten Feinden gegenübertreten, aber auch völlig neue kennen lernen. Picard ist sich sicher, dass Munro es schaffen wird... Ob der Spieler wohl Grund dazu hat, ebenso zuversichtlich zu sein ...?

Features:

Nichtlineare Missionen: Der Spiel...




- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -


Benutzeravatar
Transwarp
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Alter: 45
Geschlecht:

Beitrag von Transwarp » 23. Jun 2010, 18:53

Sie jetzt mal ein paar eigene Wort zum Spiel: Das war eines der besten Star Trek Spiele wo es gab neben Teil 1 natürlich die Misisonen waren packend mit vielen Rästeln und schockmomenten. Man mußte durch die Tunnelröhren im Schiff kriechen und vieles mehr und alles klasse umgesetzt. Das Spiel wo nicht nur ein Singleplayer nein es gab wie in Teil 1 auch das Holodeck !! Dort konnte man Karten laden und gegen NPCs spielen oder mit richtigen Spielern gemeinsam oder gegeneinander.

Was richtig klasse war das Spiel war modbar !! Das heißt die Benutzer konnten eigene Karten mit eigener Grafik entwickeln. Man konnte also sein Zuhause oder eine Museum zb. nachbauen und darin dann rumlaufen mit Hilfe des Holodecks das war richtig einzig artig und gab dem Spiel nochmals den richtigen Kick nachdem man den Einzelspielermodus durch hatte. Aber an dam saß man auch schon lange wenn man alles erkunden wollte.

Also eines der richtig guten Spiele und darum hat es sich auch hier einen Platz bei uns verdient. :3B: :3B: :3B:




- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -


Gesperrt