* Das Jahr 2016 - Tod und Terror

Forum Regeln, Smalltalk, News, Allgemeines, Probleme, Updates, Support, wird alles hier gepostet.
Forumsregeln
Sagt hier einfach willkommen und stellt Euch vor, nachdem Ihr Euch angemeldet habt. Unser System wird dies merken und Euch automatisch in die richtigen Benutzergruppen setzen damit Ihr auf mehrere neue Bereiche Zugriff bekommt. Bitte nutzt dies aber nicht zum Spam oder Unsinn zu posten, weil genauso wie es Euch in die Gruppen hinzufügt, genauso schnell entfernt es auch davon wieder.
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Trixie
Administrator
Administrator
Beiträge: 1312
Barvermögen: Gesperrt
Alter: 43
Geschlecht:
Alter: 43

Das Jahr 2016 - Tod und Terror

#1

Beitragvon Trixie » 11 Monaten 2 Wochen Vor (1. Jan 2017, 17:28)

Beitrag von Trixie » 11 Monaten 2 Wochen Vor (1. Jan 2017, 17:28)

Das Jahr 2016

Gedanken von Menschen, Wut und Trauer. Zuviele sind gestorben oder wurden gestorben. Hier einige Worte welche mir wirklich aus dem Herzen sprechen:

Ich wende mich heute an euch, denn IHR habt es wieder getan. IHR habt Menschen getötet, habt Angst und Schrecken verbreitet und meine kleine, heile Welt ins Wanken gebracht. Ich weiß, dass IHR da draußen seid. Vielleicht schaut IHR gerade die Nachrichten, freut euch über die aktuellen Ereignisse. Vielleicht plant IHR selbst gerade eine solch abscheuliche Tat.

Vielleicht habe ich einen von euch schon einmal auf der Straße getroffen, vielleicht beim Einkauf euren Ärmel gestreift, ein kurzer Blick, vielleicht ein "Guten Tag", ohne zu wissen, dass IHR es seid, die in naher Zukunft von der zufälligen Bekanntschaft zum Attentäter werdet.

IHR da draußen,

Ich habe Angst. Und IHR seid Schuld daran. Angst um meine Kinder. In was für einer Welt werden sie aufwachsen müssen? Sind meine Kinder in Gefahr? Wie kann ich sie schützen? Seid IHR in der Nähe und werdet zur Gefahr für das Kostbarste, was ich auf der Welt habe? Ich weiß es nicht. Unsere kleine Familie lebt beschaulich in einer kleinen Gemeinde, recht unwahrscheinlich, dass es hier zu einem Attentat kommt. Zumindest denke ich das.

Sind wir sicher? Bitte sagt es mir, denn ich weiß nicht, was ich tun soll.

Habe ich eine Chance, meine Kinder hier sicher und ohne Angst aufwachsen zu sehen? Was ist, wenn wir unser kleines Örtchen verlassen? Als ich mich vor einigen Jahren aufmachte, um in Paris zu arbeiten, hatte meine Mutter Angst um mich. Ich fand das damals übertrieben – was soll schon passieren? Ich war ja in Paris, nicht in einem Kriegsgebiet.

Und dann kam der Tag, an dem ich in den Nachrichten ein kleines Café sah, in dem ich gerne gefrühstückt habe. Vor dem Café standen Menschen, die weinten. Sie weinten um ihre Kinder, Freunde, Nachbarn. Sie weinten aus Angst. Gut 500 Meter von meiner alten Wohnung in Paris entfernt starben Menschen und ich saß in meiner heilen Welt auf dem Sofa und starrte auf den Fernseher. Weil ich nicht glauben konnte, was da passierte.

Was soll schon passieren? Es ist passiert.

Werde ich jemals meine Kinder in die Welt ziehen lassen können, ohne in Panik auszubrechen, weil sie nirgendwo sicher sein können? Werde ich meinem Sohn und meinen Töchtern ein Abenteuer gönnen können, so wie ich es erleben durfte? Oder müssen sie in Angst aufwachsen? Müssen sie lernen, dass die Welt da draußen schlecht ist, dass es sicherer ist, zu Hause zu bleiben?

Werden meine Kinder jemals die Leichtigkeit erleben dürfen zu sagen: "Was soll schon passieren?"

Ich wünsche es mir.

Vielleicht seid IHR schon längst nicht mehr da, wenn meine Kinder groß sind. Vielleicht herrscht Frieden und ich kann nachts ruhig schlafen, auch wenn meine Kinder irgendwo da draußen ein Abenteuer erleben, neue Kulturen kennenlernen und mit eigenen Augen sehen können, dass die Welt bunt und fröhlich und großartig ist.

IHR da draußen,

Warum tut IHR das? Ich verstehe es nicht. Geht es um Religion? Wenn ja, welche soll das sein?

Überall auf der Welt weinen Mütter um ihre Kinder. Wissen Väter nicht, wie sie weiterleben sollen, weil IHR ihnen ihre Familien genommen habt. Auch eure Mütter werden weinen, denn IHR seid nicht nur Attentäter, IHR seid auch Kinder von jemandem, der sich für EUER Leben sicher etwas anderes vorgestellt hat. Irgendwo auf der Welt stehen Mütter und Väter vor den Gräbern ihrer Kinder – welcher Gott hat das gewollt?

IHR da draußen,

IHR erzeugt Angst und Terror, IHR tötet und verletzt, IHR greift ein in Leben, die euch nichts angehen. Ich glaube nicht, dass ich das ändern kann. Ich befürchte, dass es so weiter gehen wird, dass ständig und überall Gefahr droht von Menschen wie EUCH, die das Große und Ganze noch nicht verstanden haben. Aber ich habe auch Hoffnung.

IHR da draußen,

Auf der ganzen Welt rücken die Menschen zusammen. In München wurden Menschen die Türen geöffnet, in kürzester Zeit entstand ein Netzwerk von Fremden, die einander geholfen haben, die Hilfsbedürftige aufgenommen haben und mir unter #offenetuer gezeigt haben, dass die Welt nicht nur schlecht ist. In Paris wurden die Flüchtenden von Anwohnern von der Straße geholt und konnten dort ausharren, bis die Lage wieder sicher war.

Da waren plötzlich keine Fremden mehr, sondern nur noch Menschen.

IHR da draußen,

IHR werdet diese Zeilen nicht lesen. Ich kann mit meinem hilflosen Getippe nicht verhindern, dass IHR wieder etwas Schlimmes tun werdet. Aber ich kann hoffen. Ich hoffe von Herzen, dass meine Kinder es einmal verstehen werden, dass sie einmal in Frieden und Freiheit leben dürfen. Ich hoffe so sehr, dass meine Kinder einmal zu denen gehören, die ihre Türen öffnen und damit Menschlichkeit zeigen. Ich kann EUCH vielleicht nicht aufhalten, aber ich kann diejenigen erziehen, die es vielleicht einmal besser machen werden.

IHR da draußen,

IHR nehmt uns vielleicht die Leichtigkeit, IHR bedroht unser Gefühl der Sicherheit, aber IHR nehmt uns niemals die Hoffnung, weil wir sie uns nicht nehmen lassen.

Unsere Kinder werden es einmal besser haben, weil WIR es so wollen. Kommt zur Vernunft, legt die Waffen nieder und fangt an zu hoffen.

Auf eine bessere Welt, auf Frieden und Leichtigkeit. So wie WIR!
Bild

 



Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Neues Thema Antworten