Ein doch nicht so ganz normaler Tag. . . Thema ist als GELÖST markiert

Erlebnisse meiner Reisen die mir wiederfahren sind mit Bildern und Erfahrungsberichte.
Forumsregeln
Hier werdet Ihr meine Reiseberichte und Geschichten finden wie Ich Sie erlebt habe und auch von anderen berichtet wurden. Es geht hier Dinge auch beim Namen zu nennen so wie Sie nunmal passiert sind und nichts unter den Teppich zu kehren. Andere mögen anders darüber denken, doch hier halte Ich das so fest wie Ich es erfahren habe oder mir übermittelt wurde.

* Maximal 5 Bilder pro Beitrag.
* Alle Bilder sind verkleinert dargestellt und auf klick seht Ihr Sie in der HD Größe.
* Nicht unbedingt für langsame Verbindungen geeignet.
Gesperrt Gesperrt
Benutzeravatar
Transwarp
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Barvermögen: Gesperrt
Alter: 43
Geschlecht:
Alter: 43

Ein doch nicht so ganz normaler Tag. . .

#1

Beitragvon Transwarp » 5 Jahren 2 Monaten Vor (10. Okt 2012, 18:54)

Beitrag von Transwarp » 5 Jahren 2 Monaten Vor (10. Okt 2012, 18:54)

Ein doch nicht so ganz normaler Tag. . . -1-

Zumindest schien dieser so zu sein und man ging ganz normal zu Arbeit und ja es regnete immer zwischendurch ein bisschen. Das ist ja nicht so schlimm und ich gehe das schon mal ohne Schirm raus weil so stark kann es normal fast nie regnen das man so was braucht. Holte im Geschäft ganz normal die Post so wie jeden Tag und verbrachte den Tag auf der Arbeit. Gut Mittwochs und Donnerstag mache ich immer bisschen länger und komme das oft bisschen später nachhause als sonst. Doch aufgrund des Regens wurde ich abgeholt, doch bis dahin war dieser schon lange vorbei und die Sonne kam schon wieder raus.

Alles soweit normal und man freute sich auf Zuhause und Abends auf spielen usw. Auf dem Weg nachhause erfuhr ich etwas komisches das irgendwie ein ominöses Päckchen für mich (????? WTF ???? :0F: :08: :0E: ) angekommen sei. Da ich nichts bestellt hatte, vor dem Urlaub macht man so was ja nicht und ich nichts erwartet habe kam mir das schon recht komisch vor. Und natürlich machte man sich Gedanken auf dem Weg nach Hause was das denn nun sein könnte und vor allem über das Warum ???? :08: :0E:

Natürlich habe ich erst mal gleich auf das Päckchen geschaut woher und wie und was. Ich habe es aber nicht gleich aufgemacht um die Spannung zu halten oder die Ängste zu verstecken, man weiß es nicht. Ich musste mich erst mal ein bisschen stärken um es dann später in Ruhe öffnen zu können. Im Nachhinein habe ich ein paar Fotos gemacht und entschlossen das nun hier zu teilen und die wo es noch nicht wissen erfahren sicher gleich das wie und warum usw.

Hier mal ein paar Fotos (das war natürlich schon in der Zwischenzeit offen gewesen), aber ich hielt das nur für Fair das jetzt hier zu tun und bin es den Absendern wohl auch schuldig. Eventuell kennt Frank die Geschichte noch nicht auch schon darum ein bisschen. . .:

HIDE: ON
This post conta-------ins hidden attachments.

Man kann das nun etwas schlecht lesen aber es kam von Amrum hierher zu mir. :0F: :0E: Laut Absender von meiner Andrea :3C: Gut ich hatte das natürlich schon gecheckt als ich nach hause gekommen bin und ja ich habe mir wirklich den Kopf zerbrochen, vor allem über die Art und die Größe der Schachtel.

Wäre es nun ein Briefumschlag mit einer CD oder sonst was drinnen gewesen hätte ich gesagt ok, aber so ein großes Paket und wäre wohl übertrieben gewesen dort eine Disc rein zupacken und vor allem wozu das ganze und warum ?? Das versuche im ich zweiten Teil der Geschichte hier zu verstehen und ich muß die als Miriam :11: weiterschreiben. Auch hier erfahrt Ihr gleich warum das so ist. . . . :0E:
- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -

Bild

Dieses Thema hat 7 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Gesperrt Gesperrt