Reisen Eine Reise nach Lauchhammer. . . Thema ist als GELÖST markiert

Erlebnisse meiner Reisen die mir wiederfahren sind mit Bildern und Erfahrungsberichte.
Forumsregeln
Hier werdet Ihr meine Reiseberichte und Geschichten finden wie Ich Sie erlebt habe und auch von anderen berichtet wurden. Es geht hier Dinge auch beim Namen zu nennen so wie Sie nunmal passiert sind und nichts unter den Teppich zu kehren. Andere mögen anders darüber denken, doch hier halte Ich das so fest wie Ich es erfahren habe oder mir übermittelt wurde.

* Maximal 5 Bilder pro Beitrag.
* Alle Bilder sind verkleinert dargestellt und auf klick seht Ihr Sie in der HD Größe.
* Nicht unbedingt für langsame Verbindungen geeignet.
Gesperrt
Benutzeravatar
Transwarp Germany
Administrator
Administrator
Beiträge: 425
Alter: 44
Geschlecht:
Alter: 44

Eine Reise nach Lauchhammer. . .

#1

Beitragvon Transwarp » 4 Jahren 1 Woche Vor (5. Dez 2014, 16:34)

Beitrag von Transwarp » 4 Jahren 1 Woche Vor (5. Dez 2014, 16:34)

1417793640 2
Bild
Willkommen auf einer weiteren Travel Reise hier, die mich diesesmal nach Lauchhammer geführt. Es war wieder so eine Reise ins Nirgendwo und man hatte Angst das es mit einigen Verbindungen nicht klappen könnte. Man kommt deutlich schneller nach Hamburg und Berlin. Die Strecke Richtung Leipzig scheint noch nicht so gut ausgebaut zu sein mit dem Zug und ständig war ein Bummelzug vor uns. Gut ich fuhr etwas später von mir weg und kam auch dementsprechend später an, in der Hoffnung das es diesesmal ja mit der Abholung klappte was ja auf Amrum damals so nicht der Fall war, aber dort gelten eh andere Regeln wie man mittlerweile weiß. :0B:

Ab es ging soweit alles gut wie Ihr seht, ich kam heil an und an einem Tag haben wir das Städtchen ein bißchen erlaufen. Fangen wir mit den schönen Dingen erstmal an, die auch wie man sieht ordentlich hergerichtet worden sind. Hier sind ein paar Bilder der zentralen Ortsmitte, dem Marktplatz, Kirche, Rathaus, Gastronomie und glaube Ausstellungshallen waren hier auch noch. Es war schon etwas später, man kam nie so früh aus dem Haus und bis wir dort waren, liefen wir auch schon ein ganzes Stück. Die Bilder sind eventuell bischen anders herum in der Reihen wie Sie aufgenommen wurden, aber da hat wohl der Computer anders sortiert. Der erste Gang war auch wie immer auf die Bank, obwohl man ja nie wirklich Geld bei so Ausflügen braucht. Aber gut Traditionen will man auch nicht brechen und es ist nunmal so.

Es war ja schon Abend und die Geschäfte auch langsam am zumachen, dort ist nicht so lange geöffnet und so groß ist ja alles auch nimmer. Viele Häuser und Geschäfte sind ja geschlossen oder verlassen. Ist eigentlich Schade, man könnte hier einen supertollen Ort daraus machen, allerdings mit halt ein bißchen Arbeit. Damals nach der Maueröffnung sind leider wohl viele abgehauen in der Hoffnung woanders mehr Glück zu haben, aber wie wir wissen, ist es nirgendwo besser und Arbeiten kann / muß / gibt es überall. Dazu noch in der eigenen Heimat würde sicher manchen mit Stolz erfüllen. Große Fabriken wie BASF haben hier ja ein verdammt großes Werk im Nachbar Ort und die Zahlen ja auch mehr als Ordentlich. :13:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
- :39: "Es gibt keine Schlüssel von Glück. Tür ist immer geöffnet! Die Welt gehört demjenigen, der sich darüber freut!" :39: -

Bild

Dieses Thema hat 4 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Gesperrt